Fackeln aus!

„Wo ihr auftretet, werden wir euch im Wege stehen!“

Aufruf für christliche Blockadepunkte in Magdeburg und Dresden 2013

Unter dem Motto: „Nächstenliebe verlangt Klarheit – Naziaufmärsche blockieren – überall!“ ruft die Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus dazu auf, die Naziaufmärsche in Magdeburg, Dresden und überall sonst zu blockieren.
Das bestärkt uns in unserem Ziel, uns den Nazis auch in Pforzheim den Weg zu stellen. Beteiligt euch an den Aktionen gegen die Nazi-Mahnwache – denn gemeinsam können wir sie stoppen!

‚Nächstenliebe verlangt Klarheit’ – Kein Naziaufmarsch nirgendwo

weder in Dresden, noch in Magdeburg, noch anderswo

Rassismus, rechte Gewalt und minderheitenfeindliche Einstellungen sind unvereinbar mit demokratischen Werten und unseren jeweiligen religiösen Überzeugungen. Daher rufen wir dazu auf, am 12. Januar in Magdeburg und am 13. Februar 2013 in Dresden gegen die dort geplanten Naziaufmärsche auf die Straße zu gehen.

Nach den erfolgreichen Blockaden in Dresden 2012 ist es umso wichtiger, mit den Städten und jenen Menschen solidarisch zu sein, die bereits gemeinsam mit uns gegen neonazistische Ideologie und Geschichtsrevisionismus demonstriert haben.

Deutschlands größte Naziaufmärsche blockieren – friedlich und entschlossen!

<Unbekannt.jpg>Gerade als Christ_innen sind wir aufgefordert, uns der menschenfeindlichen Ideologie der Neonazis entschieden entgegen zu stellen. Wir laden alle Menschen ein, sich am 13. Februar 2013 in Dresden und zuvor am 12. Januar in Magdeburg erneut unter dem Motto “Nächstenliebe verlangt Klarheit – Keine Naziaufmärsche, nirgendwo” an unserem christlichen Blockadepunkt zu beteiligen. Wir beten für Frieden und Menschenwürde, für gleiche Rechte aller Menschen ohne Ansehen der Religion, der Nationalität, der Hautfarbe, des Geschlechts, der sexuellen Identität und des Standes, für die Stärkung gesellschaftlichen Engagements gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit und Gewalt.

Die NSU-Mordserie, in Sachsen geplant und von Sachsen aus ausgeführt, mahnt uns: viele Menschen müssen auch im Jahr 2013 ein deutlich sichtbares Zeichen gegen rechten Terror und menschenfeindliche Einstellungen setzen.

Gerade weil wir als Christ_innen das Recht auf freie Meinungsäußerung als hohes Gut schätzen, stellen wir uns denen entschlossen entgegen, die die unveräußerlichen Menschenrechte mit Füßen treten und die Demokratie beseitigen wollen. Denen, die die Gedenktage missbrauchen, um ihre menschenfeindliche Gesinnung zu demonstrieren, werden wir mit unseren Gebeten und Liedern friedlich und entschlossen widerstehen.

Der Geschichtsverdrehung widersprechen!

Quelle: http://www.bagkr.de/aktuell/aktuelles/dresden_magdeburg_2013/

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: